Zuverlässige Abwicklung
Persönlich & individuell
Regional zertifizierte Florist*innen

Die Vorstellung unserer Mai-Braut: Fabienne

florada
Braut des Monats / Kommentare 0
Die Vorstellung unserer Mai-Braut: Fabienne - Unsere Mai-Braut stellt sich vor: Fabienne

Fabienne

Wielange noch bis zu deiner Hochzeit?

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Glücklich verheiratet mit florada!

verlobungsring

Wie lief dein Antrag ab?

Den Antrag habe ich am 2. Weihnachtstag 2020 bekommen. Dazu muss ich etwas weiter ausholen. Bereits vor Weihnachten, genauer am 14. Dezember 2020 überreichte mir mein Verlobter eines meiner Weihnachtsgeschenke- getarnt als Geschenk zum Abschluss meines Studiums. Es war ein 1000 Teile Puzzle mit Bildern von uns. Welche Fotos abgebildet waren durfte ich jedoch noch nicht wissen, das war Teil der Aufgabe.

Die kommenden Tage verbrachten wir also jede gemeinsame freie Minute mit puzzeln. Irgendwann fiel mir auf, dass Teile fehlten. Als ich ihn darauf hinwies, meinte er die Teile sind ein Weihnachtsgruß, den er aussortiert hatte. Einleuchtend, das Geschenk sollte ich ja erst zu Weihnachten bekommen. (Warum sollte man einen Weihnachtsgruß verstecken? Ich frage mich immer noch, wieso ich keinen Verdacht schöpfte…). Das Puzzle nahm so langsam Gestalt an und ich konnte die Bilder erkennen: Vier Bilder, die „Meilensteine“ unserer Beziehung zeigten.

Mittlerweile war Weihnachten. Am Morgen des 26.12 machten wir uns „entspannt“ fertig (Ich bemerkte wirklich nichts von seiner Aufregung) und beendeten endlich das Puzzle. Es fehlten nun nur noch die Teile in der Mitte. „Na dann hole ich jetzt mal den Rest“ hieß es. Ich weiß noch, dass ich dachte „Haha, jetzt kommt hier ein simples Frohe Weihnachten, viel Wind um sowas“. Aber ganz ordentlich wurden 10 Teile nummeriert und verdeckt vor mich gelegt. Nach der Reihe sollte ich die Teile an die passende Stelle legen und er würde dazu immer was sagen.

So ging es dann los:

Teil 1: „Eigentlich ist dieses Puzzle mehr als nur ein Weihnachtsgeschenk“
Teil 2: „Ich puzzle gar nicht so gerne“
Teil 3: „Und ich hatte es auch nicht wegen Weihnachten so eilig“

4, 5, 6… es folgten wunderbare, liebevolle Worte, die ich für immer in meinem Herzen und in Erinnerung behalten werde und er beendete diese mit der Frage „Willst du meine Frau werden?“ während er sich hinkniete und mir einen wunderschönen Ring hinhielt. In der Mitte des Puzzles zeigte sich nun der Schriftzug „Nächster Schritt: Hochzeit?“. Im ersten Moment sprachlos, dann überwältigt und überglücklich sagte ich JA!

Das Puzzle hängt nun in unserem Schlafzimmer und wird uns immer an diese Zeit und an den Antrag erinnern, wofür ich unendlich dankbar bin.

Worauf freust du dich am meisten?

Am meisten freue ich mich auf den ersten Kuss am Altar. Auch wenn sich an uns oder an unserer Liebe nichts ändern wird, freue ich mich auf den einen magischen Moment, wenn wir uns das erste Mal als Mann und Frau gegenüberstehen.

herzen