Zuverlässige Abwicklung
Persönlich & individuell
Regional zertifizierte Florist*innen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ANBIETERKENNZEICHNUNG

Liebesfest Services GmbH

Walderseestraße 7

30163 Hannover

Tel.: +49 (0) 51164722840

Mail: service@florada.de

Handelsregister: HRB 221406

Ust-Ident-Nr. DE 342455154

Geschäftsführerin: Natalie Eckert

1. Vertragsbedingungen

1.1. Es gelten ausschließlich die Geschäftsbedingungen des Anbieters.

1.2. Inhalt und Umfang des Vertrags werden schriftlich, in Textform, bestimmt.

1.3. Mündliche Absprachen sind bis zur Bestätigung in Textform unverbindlich.

1.4. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen, oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder unwirksam werden so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen nicht berührt.

2. Gegenstand des Kaufvertrags

VERTRAGSABSCHLUSS

2.1. Mit dem Button "Zahlungspflichtig bestellen" gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab.

2.2. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn die Liebesfest Services GmbH dem Kunden innerhalb von fünf Tagen per E-Mail eine Auftragsbestätigung zusendet.

2.3. Der Vertrag kommt unmittelbar zwischen dem Kunden und der Liebesfest Services GmbH zustande. Die Vertragssprache ist deutsch.

2.4. Die Bestellungen werden, inkl. Der für die Bestellerfüllung notwendigen Daten nach Vertragsschluss gespeichert.

2.5. Gemäß Erlass der Senatsverwaltung für Finanzen Berlin vom 7. Dezember 1999 (Geschäftszeichen III B 11 – S 7100 – 6/93) enthält der Auftragswert die im jeweiligen Geschäft geltende gesetzliche Umsatzsteuer.

ZAHLUNG

2.6. Unmittelbar nach der Zusendung der Auftragsbestätigung werden i.d.R. 30% des Gesamtbetrages als Anzahlung fällig. Findet das Event (Auslieferungsdatum) innerhalb der nächsten 12 Wochen statt, wird der volle Betrag nach Bestelleingang fällig.

2.7. Der Restbetrag ist i.d.R. Sechs Wochen vor Auslieferung fällig.

2.8. Der Anbieter ist berechtigt, die Auftragsdurchführung bei Zahlungsverzug zu verweigern, bis fällige Rechnungen vom Kunden vollständig gezahlt sind (Zurückbehaltungsrecht).

2.9. Der Anbieter behält sich das Recht vor in einer Abschlussrechnung nach Auftragsdurchführung eventuelle Mehrkosten, sowie Kosten für Ersatzbeschaffungen, oder Aufwendungen für Schadens- und Wertersatzes, in Rechnung zu stellen. Die Abschlussrechnung ist sofort ohne Abzug fällig.

LIEFERUNG

2.10. Die genauen Lieferbedingungen sind dem Angebot zu entnehmen.

2.11. Das Auslieferungdatum wird bei Vertragsabschluss schriftlich festgehalten.

2.12. Die Auslieferungsadresse(n) wird/ werden bei Vertragsabschluss schriftlich festgehalten.

2.13. Die bestellen Artikel (Blumen und Leihartikel) werden am Tag des Events (Auslieferungsdatum) entweder von einem Floristenpartnern vor Ort ausgeliefert oder per Expresskurier zugestellt.

2.14. Falls ein Zusatzservices gebucht wurde, werden die bestellten / geliehenen Artikel von unserem Partnern auf- und abgebaut

2.15. Bestellte Papeterie wird dem Kunden zwei Wochen vor dem Event postalisch zugesandt.

FLORISITK

2.16. Blumen sind ein Naturprodukt, das saisonal und regional unterschiedlich verfügbar ist.

2.17. Das bestellte Werkstück wird in jedem Fall vor Ort gemäß Kundenwunsch individuell und frisch zusammengestellt. Die gelieferte Ware kann leicht von der Bestellung, insbesondere von einer Fotovorlage, abweichen.

MIETGEGENSTÄNDE

2.17. Die Mietgegenstände werden wie online gesehen vermietet.

2.18. Die Mietgegenstände stehen im Eigentum des Anbieters.

2.19. Die Mietgegenstände werden dem Mieter nur für den vereinbarten Zweck (d.h. zur gewöhnlichen Verwendung auf der vereinbarten Veranstaltung) und für die Mietdauer (Nr. 3) zur Verfügung gestellt. Eine anderweitige Verwendung der Mietgegenstände ist nicht erlaubt.

2.20. Die Mietdauer wird zwischen den Parteien in Textform vereinbart. Sie beginnt mit Übergabe der Mietgegenstände an den Mieter und endet mit Rückgabe an der Vermieter bzw. Floristen. Jede nachträgliche Änderung der Mietdauer bedarf ebenfalls der Bestätigung des Vermieters in Textform.

2.21. Die Mietgegenstände sind - insofern keine anderen Einzelheiten im Vertrag geklärt oder zusätzliche Reinigungsservices gebucht, gesäubert und verpackt an den Vermieter bzw. Floristen zurückzugeben.

2.22. Wenn der Mieter die Mietgegenstände nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurückgeben kann, muss er den vollen Mietpreis zusätzlich zahlen. Zudem können Schadensersatzansprüche des Folgemieters aufkommen.

3. Rücktritt vom Vertrag / Kündigungsrecht / Stornierung / Umbuchung

3.1. Im Falle einer Auftragsstornierung gelten die folgenden Stornierungsbedingungen:

Eine Stornierung muss schriftlich erfolgen. Im Falle einer Auftragsstornierung fallen die folgenden Stornierungsbedingungen an:

  • bei Stornierung bis 3 Monate vor der Veranstaltung wird der volle Betrag inkl. Anzahlung zurückerstattet
  • bei Stornierung bis 1 Monate vor der Veranstaltung wird der volle Restbetrag exkl. Anzahlung zurückerstattet
  • bei Stornierung bis 1 Woche vor der Veranstaltung sind 50% der Auftragssumme (inkl. Anzahlung) fällig
  • bei Stornierung nach Ablauf der 7 Tage bis Veranstaltungstag sind 100% der Auftragssumme (inkl. Anzahlung) fällig

3.2. Eine Umbuchung des Auftrags, auf einen anderen Termin, ist nur nach Absprache und spätestens ein Monat vor der Veranstaltung möglich und benötigt die Zustimmung des Anbieters. Im Falle einer Umbuchung des Auftrags, auf einen anderen Termin, hat der Vermieter das Recht, dem Mieter für die Umbuchung zusätzliche Kosten in Rechnung zustellen, insofern diese anfallen.

4. Coupons

4.1. Coupons sind Aktionsgutscheine, die nicht käuflich erworben werden können, sondern von der Anbieterin im Rahmen ihrer Werbekampagnen ausgegeben werden.

4.2. Coupons unterliegen gesonderten Regelungen, die im Zusammenhang mit dem jeweiligen Coupon mitgeteilt werden. Die jeweiligen Bedingungen zur Einlösung von Coupons können unterschiedlich sein und finden sich im Zusammenhang mit dem Coupon.

4.3. Coupons werden bei Einlösung anteilig von den Einzelpreisen der im Warenkorb befindlichen Produkte, für die der Coupon gültig ist.

4.4 Bei der Rückgabe eines Produkts oder mehrerer Produkte, für die ein Coupon eingelöst worden ist, wird der um den Couponanteil reduzierte Preis des jeweiligen Produkts bzw. der jeweiligen Produkte erstattet. Eine (anteilige) Erstattung oder Reaktivierung des Coupons erfolgt in diesem Fall nicht.

5. Sorgfaltspflicht und Reklamationen bei Mietartikeln

5.1. Der Mieter hat die Mietgegenstände während der Mietzeit ordnungsgemäß und pfleglich zu behandeln.

5.2. Die Mietgegenstände müssen vor Witterung geschützt werden und dürfen dieser nicht ausgesetzt sein.

5.3. Der Mieter verpflichtet sich, während der Mietzeit dafür Sorge zu tragen, dass die Mietgegenstände nicht durch Dritte beschädigt werden. Jeglicher Verlust oder Beschädigung der Mietgegenstände sind dem Vermieter umgehend mitzuteilen.

5.4. Die Befestigung von Dekoration darf ausschließlich durch leicht entfernbare Materialien erfolgen. Die Verwendung von Nägeln, Schrauben, stark adhäsiven Klebstoffen und sonstigen, schwer zu entfernenden Stoffen, ist generell zu unterlassen.

5.5. Dem Mieter ist bekannt, dass die Mietgegenstände mehrfach eingesetzt werden und nicht immer neuwertig sind. Normale Gebrauchsspuren stellen keinen Reklamationsgrund dar.

5.6. Nach Ablauf der Mietzeit sind die Mietgegenstände in gleichem Zustand, wie ausgehändigt zum vereinbarten Zeitpunkt zurückzugeben.

5.7. Bei Verlust der Mietsache muss der Mieter Ersatz in Höhe des Wiederbeschaffungspreis leisten.